Häufige Fragen

Untenstehend finden Sie eine Auswahl uns häufig gestellter Fragen zur Pensionskasse (2. Säule).

Ab welchem Alter müssen Arbeitnehmer angemeldet werden?

BVG-pflichtig werden Arbeitnehmende ab dem 1. Januar des Jahres, in welchem sie das 18. Altersjahr erreichen.

Ab welchem Lohn müssen Arbeitnehmer angemeldet werden?

Arbeitnehmer, deren AHV-Jahreslohn mindestens CHF 21'150.00 (2017) beträgt, sind BVG-pflichtig und müssen angemeldet werden.

Welcher Lohn ist zu deklarieren?

Der AHV-Jahreslohn (in der Regel Monatslohn mal 13) und allfällige vertraglich vereinbarte Bonuszahlungen gemäss Reglement, Artikel 4.2.

Was ist bei einem Neueintritt von Versicherten zu unternehmen, die bei einer anderen Pensionskasse oder auf einem Freizügigkeitskonto noch über Vorsorgeguthaben verfügen?

Die versicherte Person muss die alte Pensionskasse über die Zahlungsverbindung der neuen Pensionskasse informieren. Die Zahlungsverbindung unserer Vorsorgestiftung finden Sie hier

Weshalb wird nicht der jährliche Gesamtbetrag meiner PK-Beiträge meinem Altersguthaben (Freizügigkeitsleistung) gutgeschrieben?

Die Beiträge setzten sich aus Altersgutschriften und Risikobeiträgen zusammen. Die Altersgutschriften dienen dem Aufbau der Altersvorsorge und werden bei einem Austritt vollumfänglich mitgegeben. Die Risikobeiträge dagegen dienen der Deckung der Risiken Tod und Invalidität und erwirken somit keine Kapitalbildung. Risikobeiträge können somit nicht als Freizügigkeitsleistung weitergegeben werden.

Welche Unterlagen sind im Todesfall eines Versicherten zur Prüfung eines Anspruchs einzureichen?

Um den Leistungsanspruch zu prüfen, werden das "Formular Meldung Todesfall" mit den entsprechenden Beilagen benötigt (Todesschein, Familienbüchlein, resp. Erbenverzeichnis und evt. Scheidungsurteil).

Muss die Pensionierung angemeldet werden?

Ja, die Pensionierung muss schriftlich angemeldet werden. Dies erfolgt über den Arbeitgeber.

Wann muss der Antrag für den Bezug des Kapitals anstelle der Altersrente gestellt werden?

Der schriftliche Antrag (Formular Kapitalbezug) muss der Vorsorgeeinrichtung mindestens ein Jahr vor der Pensionierung eingereicht werden.

Welche Leistungen werden fällig bei einem Todesfall vor der Pensionierung?

Unter bestimmten Voraussetzungen wird eine Ehegatten- und/oder Waisenrente resp. Lebenspartnerrente und/oder ein Todesfallkapital ausgerichtet.

Ist es bei der PK VVM möglich, den Personenkreis der begünstigten Personen individuell anzupassen?

Ja, dies ist bei uns möglich. Weitere Informationen dazu enthält das entsprechenden Merkblatt und das "Formular Regelung Anspruchsberechtigung".

Wo finde ich ein Verzeichnis der wichtigsten Abkürzungen?

Unser Reglement (Seite 3) enthält eine Übersicht mit den verwendeten Abkürzungen und Bezeichnungen.

Kontakt

Vorsorgestiftung der Verbände
der Maschinenindustrie VVM

Telefon: + 41 44 388 34 67 

pkvvmanti spam bot@ak60anti spam bot.ch